This project has been funded with support from the European Commission. This publication (communication) reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.
AGREEMENT NUMBER - LLP-LDV-TOI-12-AT-0011 | PROJECT NUMBER - 2012-1-AT1-LEO05-06976

D-Active. Disability and active citizenship

Ziel des D-ACTIVE-Projekts ist es, Institutionen für Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

 

Die Projektidee entstammt einer Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Einrichtungen aus sieben EU-Ländern, in denen ungefähr 300 Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter etwa 3000 Menschen betreuen und die ein Experten­netzwerk auf dem Gebiet von Menschen mit Behinderung dar­stellen. Das Hauptproblem in der Arbeit mit Menschen Behinderung ist es, effektive und konkrete Maß­nahmen umzusetzen, mittels derer aktive Bürgerinnen- und Bürger­beteiligung und echte soziale Inklusion erreicht werden kann.

Ausgehend vom so genannten ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health - Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit), einem Werkzeug aus dem klinischen und sozialen Bereich, möchte das Projekt D-ACTIVE multi­dimensionale und integrierte Tools und geeignete Modelle für den Aus­bildungsbereich erforschen und ent­werfen. In Verbindung mit dem theo­retischen Rahmen des Euro­päischen Rates sollen so die Projekt­ziele erfüllt und echte Inklusion er­reicht werden.

 

Hauptaktivitäten und Ergebnisse

  • Erstellung einer Untersuchung laut ICF-Referenzparametern in fünf Ländern
  • Einrichtung einer Projektwebseite
  • Erarbeitung von ICF-Schlüsselfaktoren und  eines Kriterienkatalogs zur Unterstützung der folgenden Projektaktivitäten
  • Erstellung von zwei Handbüchern und Abwicklung von zwei Pilotkursen (D-ACTIVE-EDU für Pädagoginnen und Pädagogen und D-ACTIVE-CITY für Menschen mit Behinderung) in fünf Ländern
  • Organisation von nationalen Workshops und Abhalten einer Abschlusskonferenz.

 

Zielgruppen

  • Trainerinnen und Trainer
  • Sozialarbeiterin und Sozialarbeiter
  • Pädagoginnen und Pädagogen
  • Menschen, die beruflich mit der Betreuung von Menschen mit Behinderung zu tun haben
  • Menschen mit Behinderung und deren Familien

 

Projektdauer

November 2010 – Oktober 2012 

 

Projektleitung

Jugend am Werk Steiermark

 

Website: http://www.dactive.eu/