Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angabe. Projektnummer: 2014-1-BG01-KA202-001529.

Coach@Work

In vielen europäischen Ländern als auch in der Türkei gibt es zwar eine mehr oder weniger fundierte Berufsausbildung für Menschen mit Behinderung, aber deren Transfer auf den Arbeitsmarkt gelingt nur unzureichend. In Vorgängerprojekten (u.a. T-EST, an dem Jugend am Werk federführend beteiligt war) wurde das Konzept der unterstützten Beschäftigung entwickelt bzw. weiter ausgebaut. Im Rahmen des COACH@WORK-Projektes gilt es nun, die Ausbildung der Lehrenden im Bereich der unterstützten Beschäftigung für Menschen mit Behinderung zu fokussieren, zu formalisieren und so europaweit anerkennbar zu machen und auch gesetzlich zu verankern.

In einer Pilotphase wird das COACH@WORK-Programm von 140 Anbietern im Bereich der unterstützten Beschäftigung in ganz Europa umgesetzt. Anbieter im Bereich der unterstützten Beschäftigung haben - auch im Rahmen des Projekts - die Möglichkeit, sich in diesem Bereich zertifizieren zu lassen, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen. Letztendlich soll das Projekt auch einen Baustein bei der Verwirklichung des Konzepts der Inklusion bilden, indem es Menschen mit Behinderung ermöglicht, am ersten Arbeitsmarkt teilzuhaben und teilzunehmen.

 

Projektdauer

September 2014 bis August 2017

Ansprechpartner

Jugend am Werk Steiermark ist Projektpartner

Robert Schuen

Tel. +43 50 7900 1240

Mobil +43 664 8000 6 1033

robert.schuen(at)jaw.or.at

 

Website: http://supportemployment.eu/

Facebook: https://www.facebook.com/supportemployment