Projekte, die bewegenProjekte, die bewegenProjekte, die bewegen
Projekte, die bewegen
Projekte, die bewegen
Projekte, die bewegen

Projekte, die bewegen

Arbeiten, wohnen und die Freizeit gestalten. So wie andere auch. Bisher für die meisten Menschen mit Behinderung nur ein Traum. Mit den 3 Pilotprojekten inArbeit, quartier_1 und Budegt_plus soll er Wirklichkeit werden. Für ein selbstbestimmtes, unabhängigeres und gleichberechtigtes Leben. Diese Projekte werden im Auftrag des Landes Steiermark ausgeführt.

inArbeit - Arbeitsplatz statt Taschengeld

Menschen mit Behinderung, die einen Bescheid für „Teilhabe an Beschäftigung“ haben, sollen fixe Arbeitsplätze in Unternehmen bekommen. Wir begleiten sowohl interessierte Menschen mit Behinderung mit Pflichtschulabschluss als auch Unternehmen dabei, genau das möglich zu machen. Die Unterstützung beginnt bereits in der Job-Orientierungsphase. Weiter geht es mit einem Praktikum, das sich im Idealfall zu einem geringfügigen Dienstverhänltnis entwickelt. Sollte das Dienstverhältnis vorzeitig beendet werden, begleiten wir den Mensch mit Behinderung auch weiterhin und suchen gemeinsam nach einem neuen Arbeitsplatz. Unternehmen profitieren dabei von motivierten Arbeitskräften und Menschen mit Behinderung von einem echten Dienstverhältnis mit kollektivvertraglicher Entlohnung. 

 

 

quartier_1 - Vollzeit daheim

Mit dem Pilotprojekt quartier_1 können Menschen mit Behinderung mit dem Bescheid „Vollzeitbetreutes Wohnen“, die ansonsten in 24-Stunden-betreuten Wohngemeinschaften leben würden, erstmals in ihrer eigenen Wohnung in Graz wohnen. Dabei werden sie von mobilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Jugend am Werk unterstützt. Die Begleitung ist rund um die Uhr verfügbar. Um sie zu kontaktieren stellen wir Hilfsmittel wie zum Beispiel Notrufknöpfe, Tablets, Handys oder was auch immer es braucht, zur Verfügung.

 

Wir unterstützen: 

  • bei der Wohnungssuche
  • beim Ansuchen um Förderungen
  • bei der Finanzplanung
  • bei der Arbeitssuche
  • beim Einkaufen
  • in der Freizeit und wobei auch immer Unterstützung gebraucht wird

Budget_plus - Unterstützung selbst bestimmen

Unterstützung selbst planen, aussuchen und entscheiden. Das ermöglicht das Pilotprojekt Budget_plus, das wir gemeinsam mit alpha nova umsetzen. Und zwar erstmals für Menschen mit intellektueller oder psychischer Beeinträchtigung ab 15 Jahren. Budget_plus ist ein persönliches Budget. Mit diesem Geld entscheiden Menschen mit intellektueller oder psychischer Beeinträchtigung selbst, wofür sie wann und von wem Unterstützung beim Wohnen und in Ihrer Freizeit kaufen. Für mehr Selbstbestimmung im Alltag. 

 

Das Budget kann für Unterstützungsleistungen verwendet werden:

  • im Haushalt
  • beim Einkaufen
  • bei Arztbesuchen
  • bei Freizeitaktivitäten, wie Konzertbesuche oder sportliche Betätigung
  • und bei vielem mehr