Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angabe. Projektnummer: HOME/2015/AMIF/AG/INTE/ 9101.

INTEGR8: Harnessing the potential of migrant women as integration experts

Vor dem Hintergrund einer immigrationsbasierten kulturellen und wirtschaftlichen Diversität Europas ist es das Ziel dieses Projekts, ein Curriculum zur "Integrationsfachfrau für Migrantinnen" zu entwickeln. Dieses Curriculum, das in enger Zusammenarbeit mit Vertreterinnen der Zielgruppe entsteht, wird es Migrantinnen ermöglichen, sich zu Integrationsfachfrauen ausbilden zu lassen und so die Integration und Inklusion von Frauen aus unterschiedlichen MigrantInnengemeinschaften nachhaltig zu unterstützen. 


Neben einer umfangreichen Forschungsphase und der Erstellung und Pilotierung des Train-the-Trainer-Curriculums entstehen im Rahmen des Projekts Mikro-Netzwerke und diverse Online- und Offline-Plattformen zur Unterstützung der ausgebildeten Integrationsfachfrauen selbst sowie der erwähnten Netzwerke.

 

Projektpartner

Irland, Zypern, Portugal, Rumänien, Großbritannien, Italien


Projektdauer

Dezember 2016 bis November 2018


Ansprechpartner

Jugend am Werk Steiermark ist Projektpartner

Robert Schuen

Mobil +43 664 8000 6 1033

robert.schuen(at)jaw.or.at

 

Website: http://integrateproject.eu/de/

Facebook: https://www.facebook.com/integr8projectformigrantwomen/