Werkstätte und Laden in Mureck eröffnet

Werkstätte und Laden in Mureck eröffnet

„Die KundInnen von Jugend am Werk sind fixer Bestandteil von Mureck“, brachte es Bürgermeisterin Waltraud Sudy auf den Punkt. Jugend am Werk ist seit mehr als 60 Jahren in Mureck verwurzelt, nun wurden die Arbeitsfelder Handarbeit/Handwerk, Keramik und Reinigung in das neue Haus am Griesplatz übersiedelt. Damit stehen den 17 KundInnen und 4 BetreuerInnen dieser Bereiche neu ausgestattete Arbeitsräume zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen neuen Laden, in dem alle gefertigten Produkte ausgestellt und verkauft werden.  Die Gesamtfläche beträgt rund 300 Quadratmeter. Der Umbau konnte in fünf Monaten (in rund 4500 Arbeitsstunden) realisiert werden.

Bezirkshauptmann Alexander Majcan sprach bei der Eröffnung von einem „erfolgreichen Weg, den Jugend am Werk in Mureck seit 60 Jahren geht“, und sagte seitens der Politik weiterhin volle Unterstützung zu.

Nationalratsabgeordneter Josef Muchitsch, den mit JaW eine gute Nachbarschaft verbindet, hob unter anderem die wirtschaftliche Wichtigkeit der Einrichtung für die gesamte Region hervor: „Regionale Firmen werden durch die Bauaktivitäten gefördert, die Aufträge bleiben in der Region.“

Landtagsabgeordenter Martin Weber freute sich, dass mit der Eröffnung „ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte aufgeschlagen werden konnte“. „Jugend am Werk Mureck ist eine Adresse des Miteinanders, die neuen Räumlichkeiten inklusive Laden sind ein Kommunikationspunkt. “  

Mit der Eröffnung der Werkstätte und des Ladens am Griesplatz wurde die erste Phase der Erneuerung von Jugend am Werk in Mureck eingeläutet. Die zweite Phase ist der Neubau des Gebäudes in der Rudolf Hans Bartsch Straße 3. Die Baumaßnahmen sind bereits voll im Gang und werden im kommenden Jahr fertiggestellt.

 

 

Am Bild:

JaW-Geschäftsführer Walerich Berger, JaW-Aufsichtsratsvorsitzende Anna Rieder, LAbg. und Bgm. Martin Weber (Tieschen),  Bgm. Anton Vukan (Gosdorf), NRabg. Josef Muchitsch, Bgmin. Waltraud Sudy (Mureck), BH Alexander Majcan, JaW-Geschäftsführer Walter Ferk, JaW-Zweigstellenleiterin Elisabeth Amschl (von links).

Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag