Perspektivenzentrum Graz eröffnet

Perspektivenzentrum Graz eröffnet

Jugend am Werk hat sein Perspektivenzentrum in der Grazer Kärntner Straße 25 offiziell eröffnet. JaW-Aufsichtsratspräsidentin Anna Rieder und die beiden JaW-Geschäftsführer Walerich Berger und Walter Ferk konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßen, allen voran LH-Stv. und Soziallandesrat Siegfried Schrittwieser, Nationalratsabgeordneter Michael Ehmann und Peter Jerovsek (AMS). 

Vizebürgermeisterin und Sozialstadträtin Martina Schröck war aufgrund des Sondergemeinderates verhindert, ließ sich von den Projekt-TeilnehmerInnen aber schon zuvor durch das Haus führen und war beim offiziellen Teil mittels Videobotschaft dabei.

Aktuell sind im JaW-Perspektivenzentrum Graz vier arbeitsmarktpolitische Maßnahmen/Projekte beheimatet: die  Produktionsschule Graz, die Youth Company, der Jugendpark und neuplanen/re-use design. Die Maßnahmen/Projekte richten sich hauptsächlich an arbeitslose Jugendliche und an arbeitslose Menschen 50+. Ziel ist die Integration am Arbeitsmarkt.

Die nun umfassend sanierten Räumlichkeiten in der Kärntner Straße 25 sind für Jugend am Werk ein geschichtsträchtiger Standort, denn dort wurde 1948 die allererste JaW-Maßnahme gestartet.

 Am Bild: JaW-GF Walerich Berger, Peter Jerovsek (AMS), LH-Stv. Siegfried Schrittwieser, JaW-Aufsichtsratspräsidentin Anna Rieder, Vizepräsident Michael Ehmann, JaW-GF Walter Ferk (von li.) mit den 4 Projekten/Maßnahmen, die im Perspektivenzentrum beheimatet sind.

Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag