Flüchtlingsbetreuung gestartet

Jugend am Werk betreut ab sofort Flüchtlinge! Wir haben auf eine Anfrage des Landes Steiermark vor sechs Wochen schnell reagiert und übernehmen mit diesem Schritt Verantwortung in einem Bereich, der derzeit zu den größten humanitären Herausforderungen in- und außerhalb Europas zählt.

Jugend am Werk hat  zur Betreuung von Flüchtlingen 33 Wohnungen angemietet, die sich großteils im Raum Voitsberg befinden. Die ersten Wohnungen sind bereits übergeben, weitere folgen mit Ende des Jahres, bzw. im Jänner 2015. Die Wohnungen bieten insgesamt 145 AsylwerberInnen Platz.

Auch in der Flüchtlingsbetreuung gehen wir konsequent den Weg der Deinstitutionalisierung. Gemäß unserer Vision einer inklusiven Gesellschaft  bringen wir die AsylwerberInnen nicht in Großheimen, sondern in „normalen" Wohnungen unter, was die Integration der Flüchtlinge in den Gemeinden ermöglicht.

Die Leistungen von Jugend am Werk umfassen neben der Unterbringung der AsylwerberInnen auch deren Verpflegung sowie professionelle Betreuung und Begleitung. All das geschieht in enger Zusammenarbeit mit ergänzenden Organisationen: Neben Jugend am Werk ist auch die Caritas in der Begleitung tätig,  sie übernimmt unter anderem die Antragsbetreuung, also das Asylverfahren. Der Verein ZEBRA wickelt Deutschkurse ab und hat die Funktion der Gemeindeinformation/-betreuung über.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit mit aller Kraft dazu beizutragen, diesen Menschen eine bestmögliche Versorgung, Betreuung und Begleitung zu bieten.

Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag