Bio-Auszeichnung für Landwirtschaft Attendorf

Bio-Auszeichnung für Landwirtschaft Attendorf

Die landwirtschaftliche Produktionsstätte in Attendorf wurde mit der Austria Bio Garantie (ABG) ausgezeichnet.  Das heißt, dass nachweislich alle Produkte, die dort produziert werden, den strengen Bio-Vorgaben entsprechen.

Im weststeirischen Attendorf werden von Jugend am Werk-KundInnen mehr als 2000 Quadratmeter Ackerfläche für den biologischen Feldgemüsebau bewirtschaftet.  Es gibt alles - von den fruchtig frischen Paradeisern über Kürbisse bis zu Erdäpfel, Zucchini etc.

Der landwirtschaftliche Betrieb wurde vor etwas mehr als einem Jahr auf Wunsch der KundInnen gestartet. Die KundInnen waren zuvor mit Stallarbeit in einem Reitstall in Hitzendorf beauftragt. Als der Betrieb schließen musste, deponierte die Arbeitsgruppe den Wunsch, weiter im landwirtschaftlichen Bereich tätig sein zu können. Dem wurde von Jugend am Werk gerne nachgekommen.

Neben Attendorf gibt es eine weitere landwirtschaftliche Initiative, nämlich eine Kooperation mit der Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschule Alt-Grottendorf. Die Schule macht ihre Türen und Scheunentore für die Jugend am Werk-KundInnen zum Lernen und zur Mitarbeit weit auf.

Zweigstellenleiter Johann Kaltenegger: „Das Hauptziel dieser Initiativen ist es, Menschen mit Behinderung die Möglichkeit zu eröffnen, sich über die herkömmliche Betreuung in unseren Tageswerkstätten hinaus auch sozialräumlich und gesellschaftlich immer mehr und besser einbinden zu können. Ein weiterer großer Schritt zur bedürfnis– und personenzentrierten Begleitung unserer KundInnen hin in den öffentlichen Raum.“

Mit der neuen inhaltlichen Ausrichtung der Arbeits- und Beschäftigungsangebote und der neuen Ausrichtung der Werkstätten wurde Neuland betreten. Sehr  erfolgreich, wie sich bereits jetzt zeigt.

Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag