15 Jahre Streetwork Voitsberg

15 Jahre Streetwork Voitsberg

Vor 15 Jahren startete Jugend am Werk mit Streetwork Voitsberg. Das vielfältige Angebot haben bereits 25.000 Jugendliche in Anspruch genommen. Klar, dass es nun ein großes Fest gab.

Eigentlich dürfen das „Wohnzimmer“, wie die Jugendlichen ihren Aufenthaltsraum bei Jugend am Werk Voitsberg liebevoll nennen, keine Personen über 25 Jahre betreten. Doch für die große Geburtstagsfeier machten sie eine Ausnahme.

Die Jugend am Werk-Führung - Aufsichtsratsvorsitzende Anna Rieder, die beiden Geschäftsführer Walerich Berger und Walter Ferk und Zweigstellenleiterin Elke Maurer – konnten neben vielen Jugendlichen und Wegbegleitern unter anderem Bezirkshauptmann Hannes Peißl, Bürgermeister Ernst Meixner und Klaus Peter Ederer, den Suchtkoordinator des Landes Steiermark, begrüßen. Sie alle feierten 15 Jahre Streetwork Voitsberg.

1997 wurde im Bezirk Voitsberg eine große Umfrage unter Jugendlichen durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, welche Wünsche und Bedürfnisse die Jugendlichen haben, und wie man sie dabei bestmöglich begleiten kann. Das Ergebnis war eindeutig: Der Bezirk Voitsberg braucht StreetworkerInnen und ein Jugendzentrum. Das war die Initialzündung für Streetwork von Jugend am Werk Voitsberg. 1998 startete das ambitionierte Projekt, das nun längst eine fixe Größe in der Jugendarbeit ist.

Rund 25.000 Jugendliche haben das breite Angebot von Streetwork Voitsberg in den vergangenen 15 Jahren in Anspruch genommen. Zweigstellenleiterin Elke Maurer: „Streetwork Voitsberg unterstützt Jugendliche und junge Erwachsenen in allen Lebenslagen, von der Krisenintervention bis zur Freizeitgestaltung.“ Konkret gibt es Workshops in Schulen und in der Anlaufstelle, ein großes Freizeitangebot, Präventionsarbeit zu den Themen Sucht und Gewalt, sexuelle Aufklärung, Einzelberatung, Begleitung und vor allem Beziehungsarbeit.

Gleichzeitig setzen sich die StreetworkerInnen verstärkt dafür ein, den Jugendlichen wieder mehr Platz an öffentlichen Orten – und somit mehr Platz in der Gesellschaft - zu geben. Als Symbol dafür wurde bei der 15-Jahre-Feier eine eigens gestaltete Streetwork-Bank eingeweiht.

Für die kommenden 15 Jahre hat sich das Voitsberger Streetwork-Team natürlich auch viel vorgenommen. Derzeit wird unter anderem intensiv an der Umsetzung einer Streetwork-Notschlafstelle gearbeitet.

Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag