Supported Employment - Einführung

Unterstützte Beschäftigung ist eine Arbeitsmethode zur Erlangung und Erhaltung von bezahlter Arbeit für Menschen mit Behinderungen und anderer benachteiligter Gruppen am allgemeinen Arbeitsmarkt. Diese Arbeitsmethode ist eine proaktive Verfahrensweise, die der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen entspricht und steht im Einklang mit den Konzepten des Empowerments, der sozialen Inklusion sowie der Würde und dem Respekt vor dem Individuum.
Auch die Dienstleistung „Teilhabe an Beschäftigung in der Arbeitswelt“ im Rahmen des BHG Stmk. fordert eine Orientierung der Angebote an den Standards und Prinzipien des „Europäischen Werkzeugkoffers für unterstützte Beschäftigung“, der EUSE (European Union of Supported Enployment). Was sind nun die Arbeitsmethoden von SE und wie kann das Konzept in der Praxis umgesetzt werden? Das sind die zentralen Fragestellungen auf die im Seminar eingegangen wird.

Zeit und Ort

 

8. - 9. Jänner 2018

 

je 09:00 – 17:00 Uhr

 

inbildung

Jugend am Werk

Lendplatz 35/4. Stock

8020 Graz

Details

Inhalte

  • Supported Employment (SE) tool kit (EUSE)
  • Umsetzung von Supported Employment in Österreich
  • Gesetzliche Grundlagen für Supported Employment in Österreich
  • Gesetzliche Grundlagen für Supported Employment in der Steiermark

Lernergebnisse
Die TeilnehmerInnen…

  • kennen die Arbeitsmethoden und den rechtlichen Rahmen zur Erlangung und Erhaltung von bezahlter Arbeit für Menschen mit Behinderungen am ersten Arbeitsmarkt.
  • können Menschen mit Behinderung bei der beruflichen Integration begleiten und unterstützen.
  • können berufliche Interessen u. Fähigkeiten abklären.
  • können an der inhaltlichen (Um-) Gestaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung mitwirken.
  • können bei der Erhaltung eines gefährdeten Arbeitsplatzes (z.B. Abwendung von Kündigung, Vermittlung zwischen ArbeitgeberInnen u. –nehmerInnen) beraten und unterstützen.
  • können Betriebe, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen (wollen) beraten und unterstützen.

Vortragende

DSA Sabine Veitlmeier, Dipl. Sozaialarbeiterin, Arbeitsassistentin, Jobcoacherin, Therapiehundeführerin, Koordinatorin für berufliche Integration bei Jugend am Werk Steiermark GmbH, Gründungsmitglied des Dachverband berufliche Integration Austria, Vortragstätigkeiten zur beruflichen Integration und gesetzlichen Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen.

Anrechenbar gem. § 16 StSBBG

inbildung ist eine nach dem steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetz (StSBBG) anerkannte Ausbildungseinrichtung.

Alle Seminare sind daher als Weiterbildung im Sinne des § 16 StSBBG anrechenbar.

Kosten und Anmeldung

Kosten: € 240,00 (inkl. 10% USt.), inkl. Verpflegung

Anmeldeschluss: 22. Dezember 2017             

Auskünfte und Anmeldung via Telefon:
050 79 00 11 65

Verbindliche Anmeldung via Fax:

Nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben retournieren Sie es bitte per Fax an  0 50/7900 9 1165. Nach dem Eingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Verbindliche Anmeldung online:
Nachdem Sie das digitale Anmeldeformular ausgefüllt und abgesendet haben erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

Anmeldeformular

Anmeldung - inbildung

Seite
Abweichender Rechnungsempfänger
AGB*

Hiermit erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ich wurde über mein Widerrufsrecht aufgeklärt.

AGB öffnen