Schmerzrealität bei Menschen mit Behinderung

Erkennen – Handeln – Vorbeugen

 

Gerade bei Menschen mit eingeschränkter kommunikativer Fähigkeit ist es unabdingbar, Methoden der Schmerzerkennung und -bewertung zur Verfügung zu haben.

Im Online-Seminar beschäftigen wir uns mit den Phänomenen Schmerz und Schmerzwahrnehmung, um adäquat auf die Signale von „Unwohlsein“ eingehen zu können.

Zeit und Ort

27.09.2023

 

15:00 - 18:00 Uhr (3 UE)

 

Online Seminar

 

 

Zielgruppe

Personen, die Menschen mit Behinderung begleiten 

Inhalte

    • Das Kommunikationsmodell des Schmerzes
    • Schmerz-Assessment
    • Unterschied zwischen akuten und chronischen Schmerzen
    • Schmerzbeobachtung
    • Dokumentation der Schmerzintensität 

    Lernergebnisse

    Nach diesem Seminar ...

      • kennen Sie die Assessmentinstrumente zur Einschätzung der Schmerzintensität.
      • kennen Sie den Zusammenhang von Selbst- und Fremdverletzendem Verhalten und Schmerzen.
      • haben Sie die Ebenen des Schmerzempfindens kennengelernt.
      • wissen Sie wie chronischer Schmerz entsteht.
      • können Sie eine Schmerzdokumentation führen. 

      Vortragende

      Daniela Reiner, Pflegeberaterin bei Jugend am Werk, Diplomkrankenschwester, langjährige Erfahrung in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie und Onkologie.

      Anerkennungen

      Anrechenbar gemäß § 16 Steiermärkisches Sozialbetreuungsberufegesetz.

       

      Anrechenbar im Sinne des § 63 GuKG sowie § 104c GuKG.

      Kosten und Anmeldung

      Kosten: € 90,00 (inkl. 10% USt.)

       

      Anmeldeschluss: 30.08.2023

       

      Anmeldung via Online-Formular, telefonisch unter 050/7900 1165 oder per Fax unter 050/7900 9 1165 mit unserem Anmeldeformular.

       

      Seminarinformationen drucken

      Anmeldeformular

      Anmeldung - inbildung

      Seite