Kooperation mit Angehörigen

Ein Baustein auf dem Weg zum Trialog

 

Menschen mit Behinderung, die in Einrichtungen begleitet werden, geraten manchmal zwischen die Fronten. Unterschiedliche Rollen, Beziehungen und Aufgaben bedingen unterschiedliche Sichtweisen und daraus resultieren manchmal Konflikte zwischen Angehörigen und BegleiterInnen.

 

Der Trialog als Gesprächsform bezieht alle Beteiligten mit ein und stellt sicher, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am Kommunikationsprozess teilnehmen können.

Zeit und Ort

 

6. März und 20. April 2018

 

09:00 – 17:00 Uhr (16 UE)

 

inbildung

Jugend am Werk

Lendplatz 35/4. Stock

8020 Graz

   

Details

Inhalte

  • Analyse von Situationen mit Angehörigen: gelungen – unbefriedigend
  • Annäherung an die Lebenssituation jedes einzelnen Familienmitgliedes einer Familie mit einem Kind mit Behinderung
  • Vorbereitung von Gesprächsangeboten zu unterschiedlichen Fragestellungen
  • Erfahrungen und Fragestellungen der TeilnehmerInnen

Lernergebnisse
Die TeilnehmerInnen…

  • haben die eigene Haltung Angehörigen gegenüber hinterfragt und reflektiert.
  • erkennen Konflikte und mögliche dahinterstehende Ursachen.
  • können Gespräche mit Angehörigen planen.
  • können Gespräche (im Trialog) führen und reflexiv beurteilen.

Vortragende

Charlotte Knees, Musiktherapeutin, langjährige Lehrtätigkeit in der Ausbildung von FachsozialbetreuerInnen für Behindertenarbeit/Behindertenbetreuung, Entwicklung eines Konzeptes für Bildungsangebote mit Familien von Kindern mit Behinderung, Durchführung von Familienseminaren in Deutschland und Österreich, Ausbildung zur Lehrerin für Validation.

Anrechenbar gem. § 16 StSBBG

inbildung ist eine nach dem steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetz (StSBBG) anerkannte Ausbildungseinrichtung.

Alle Seminare sind daher als Weiterbildung im Sinne des § 16 StSBBG anrechenbar.

Kosten und Anmeldung

Kosten:  € 295,00 (inkl. 10% USt.), inkl. Verpflegung

Anmeldeschluss: 2. März 2018  

 

Auskünfte und Anmeldung via Telefon:

050 79 00 11 65

 

Verbindliche Anmeldung via Fax:

Nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben retournieren Sie es bitte per Fax an  0 50/7900 9 1165. Nach dem Eingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

 

Verbindliche Anmeldung online:

Nachdem Sie das digitale Anmeldeformular ausgefüllt und abgesendet haben erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

 

 

Anmeldeformular

Anmeldung - inbildung

Seite
Abweichender Rechnungsempfänger
AGB*

Hiermit erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ich wurde über mein Widerrufsrecht aufgeklärt.

AGB öffnen