Begleitung hörbeeinträchtiger Menschen

Meine Rolle als hörende/gehörlose BetreuerIn

 

Im Seminar setzen wir uns anhand psychodynamischer Theorien mit der Einschätzung der psychischen Struktur hörbeeinträchtigter/gehörloser Kunden und Kundinnen auseinander.

 

Das Konzept des operational psychodynamischen Diagnostizierens (OPD) wird herangezogen, um im Betreuungsverhältnis die geeignete innere Arbeitshaltung auszuwählen.

Zudem werden die Hintergründe auffälligen, destruktiven, aggressiven Verhaltens auf Seiten der hörbeeinträchtigten KundInnen näher beleuchtet und gemeinsam geeignete Verhaltensweisen erprobt.

 

Die Frage der eigenen Rolle als hörende oder gehörlose Betreuerin ist während des gesamten Seminars von entscheidender Bedeutung und wird anhand unterschiedlicher theoretischer und praktischer Reflexionen für die TeilnehmerInnen vertieft.

Zeit und Ort

30.+31.03.2020

 

09:00 - 17:00 Uhr (16 UE)

 

Jugend am Werk Steiermark

inbildung

Lendplatz 35/4. Stock

8020 Graz

 

 

 

Zielgruppe

Diese Fortbildung richtet sich an Personen, die Menschen mit Hörbeeinträchtigungen begleiten.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Theorien zur psychischen Gesundheit gehörloser/hörbeeinträchtigter Menschen
  • Theoretische und praktische Auseinandersetzung zum Psychisches Strukturniveau
  • Hilfreiche Tools im Aufbau einer tragfähigen Betreuungsbeziehung
  • Übungen in der Kleingruppe, Selbsterfahrung
  • Reflexion der eigenen Rolle in der Gehörlosen-Community

Lernergebnisse

Nach diesem Seminar

  • können Sie hörbeeinträchtige KundInnen anhand ihrer psychischen Struktur besser einschätzen.
  • können Sie Ihre Arbeitshaltung und Interventionen dementsprechend anpassen.
  • können Sie mit Ihren KundInnen auch in Krisensituationen und bei auffälligen Verhaltensmustern leichter eine tragfähige Arbeitsbeziehung herstellen.
  • ist Ihnen die Bedeutung des eigenen Hörstatus bzw. der eigenen Identität (CODA als BetreuerIn, hörend als BetreuerIn oder hörbeeinträchtigt als BetreuerIn) auf den Arbeitskontext bewusst.

Vortragende

Mag.a Dr.in Liv Zaslawski Msc, Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie), Klinische und Gesundheitspsychologin, Gebärdensprachdolmetscherin, Supervisorin

Anrechenbar gem. § 16 StSBBG

Das Weiterbildungsinstitut inbildung ist eine nach dem steiermärkischen Sozialbetreuungsberufsgesetz (StSBBG) anerkannte Ausbildungseinrichtung. Alle Seminare sind daher als Weiterbildung im Sinne des § 16 StSBBG anrechenbar.

Kosten und Anmeldung

Kosten: € 410,00 (inkl. 10% USt.), inkl. Verpflegung

 

Anmeldeschluss: 02.03.2020

 

Anmeldung via Online-Formular, telefonisch unter 050/7900 1165 oder per Fax unter 050/7900 9 1165 mit unserem Anmeldeformular.

 

Seminarinformationen drucken

Anmeldeformular

Anmeldung - inbildung

Seite
Abweichender Rechnungsempfänger
Newsletter erhalten
AGB*

Hiermit erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ich wurde über mein Widerrufsrecht aufgeklärt.

AGB öffnen