Weiterbildungsinstitut "inbildung"

Die bestmögliche Qualifikation und Weiterbildung von Menschen in sozialen Berufen erhält unter den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Bedingungen einen immer höheren Stellenwert. Seit Jänner 2012 betreibt der Verein Jugend am Werk eine Bildungseinrichtung für soziale Berufe: die inbildung. Das Weiterbildungsinstitut inbildung steht für die Vision einer inklusiven Gesellschaft, aber auch für den Anspruch, innovative Ansätze in der Aus- und Weiterbildung von sozialen Berufen einzusetzen.

Bitte beachten Sie die Möglichkeit einer Förderung durch das AMS, ESF oder eine Arbeitsstiftung. Die inbildung berät Sie diesbezüglich gerne.

Kontakt:

Verein Jugend am Werk Steiermark  
Leiterin inbildung Christine Bramerdorfer, BEd
Bahnhofgürtel 77/5, 8020 Graz, Austria
Tel. +43 (0) 50/7900 1165
Fax +43 (0) 50/7900 9 1165
Mobil: +43 (0) 664/8000 6 1065
inbildung(at)jaw.or.at

Bildungsangebote Jänner - Juni 2017

"Erst durch des Wissens Verwendung, erfüllt sich des Weisen Sendung."

Im Sinne dieser jüdischen Weisheit haben wir für das erste Halbjahr 2017 das Bildungsprogramm für Sie zusammengestellt. Von praxis- und anwendungsorientierten Themen, wie zum Beispiel „Sicher und wirksam präsentieren“ oder die Erarbeitung von Hilfen für Menschen mit Autismus über die Auseinandersetzung mit Macht und Ohnmacht oder den persönlichen Ressourcen für die tägliche Arbeit spannt sich der Bogen. Wir hoffen, dass auch für Sie etwas dabei ist und freuen uns, Sie bei unseren Lehrgängen, Seminaren oder Inhouse-Schulungen begrüßen zu dürfen. Viel Spaß beim Stöbern!

Medien Design - mit echtem WOW-Effekt

Botschaften, Ideen und Visionen so zu präsentieren, dass sie ankommen, ist Ziel dieses Seminares. In diesem Seminar steht die mediale Gestaltung von Inhalten im Vordergrund. Im Gruppen-Training „Medien Design“ lernen Sie, wie Sie effektive Präsentationen medial gestalten und strukturieren. Denn das wichtigste bei Präsentationen ist es, seinen eigenen, überzeugenden Stil zu finden und die richtigen Medien in einem perfekten Mix einzusetzen.
Termin: 12. Jänner 2017, 8:00 – 12:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Der Ton macht die Musik - Stimm- und Sprechtraining für Ihre Präsentation

Botschaften, Ideen und Visionen so zu präsentieren, dass sie ankommen, ist Ziel dieses Seminares. Dabei sind wir selbst und unsere Stimme das wichtigste Medium. Im Gruppentraining „Stimm- und Sprechtraining“ lernen Sie, wie Sie Ihre Stimme richtig einsetzten, erfahren mehr über Atemtechnik und Stimmintonation. Denn wie heißt es so schön: Der Ton macht die Musik! Und es kommt nicht darauf an was Sie sagen, sondern was von Ihrem Gegenüber verstanden wird.
Termin: 12. Jänner 2017, 13:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Sicher und wirksam präsentieren: Achtung! Terminänderung

Botschaften, Ideen und Visionen so zu präsentieren, dass sie ankommen, ist Ziel dieses Seminares. Dabei ist es weniger wichtig, was Sie sagen, sondern viel mehr, was vom Publikum verstanden wird. Im Gruppen-Training „Sicher und wirksam präsentieren“ lernen Sie, wie Sie effektive Präsentationen planen, gestalten und strukturieren können. Gemeinsam arbeiten wir an der optimalen Umsetzung. Denn das Wichtigste bei Präsentationen ist es, seinen eigenen, überzeugenden Stil zu finden und zu perfektionieren.
Termin: 21.-22. November 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Biografiearbeit - Wozu das auch noch?

Die Lebensgeschichte eines Menschen hat unterschiedliche Bedeutung für die Entwicklung, das Erleben und das Verhalten der Person. Die Biografie aufzuarbeiten ist daher von großer Bedeutung für ein erfolgreiches Altern. Dieses Seminar bietet einen praxisnahen Überblick über Zielsetzungen und Verwendungsmöglichkeiten von Biografiearbeit mit Menschen mit Behinderung.

Termin: 09. Februar 2017, 08:00 – 16:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

NEU: Betriebskontakte und Arbeitsplatzakquisition

In diesem Arbeitsfeld ist sensibles Marketing gefragt. Im Seminar setzen wir uns mit den Anforderungen der Wirtschaftsbetriebe auseinander. Gleichzeitig berücksichtigen wir die Bedarfe der KundInnen. Wir erarbeiten Konzepte und Modelle der Vermittlung von Arbeitsverhältnissen und deren Einbettung und Erhaltung. Möglichkeiten und Grenzen werden anhand von praxisnahen und umsetzbaren Beispielen ausgelotet.

Termin: 22.-23. Februar 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

NEU: Supported Employment - Einführung

Unterstützte Beschäftigung ist eine Arbeitsmethode zur Erlangung und Erhaltung von bezahlter Arbeit für Menschen mit Behinderungen am allgemeinen Arbeitsmarkt. Diese Arbeitsmethode ist eine proaktive Verfahrensweise, die der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen entspricht und steht im Einklang mit den Konzepten des Empowerments, der sozialen Inklusion sowie der Würde und dem Respekt vor dem Individuum. Das Seminar beschäftigt sich mit den Arbeitsmethoden und der praktischen Umsetzung von SE in der Steiermark.

Termin: 24.-25. Februar 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Jugend am Werk, Bahnhofgürtel 77/4, 8020 Graz

NEU: Hauptsache Online" - Das Medienverhalten Jugendlicher, Chancen und Risiken erkennen, kompetent begleiten

Kinder und Jugendliche zu kritischen und kompetenten UserInnen zu erziehen, erfordert entsprechendes Know-how bei den Begleiterinnen. In diesem Workshop beleuchten wir die digitalen Lebenswelten Jugendlicher, das Thema der Datensicherheit, potenzielle Gefahren, aber auch Chancen und wie Jugendliche einen verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Kommunikationsmitteln lernen können.

Termin: 8. März 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Jugend am Werk, Lauzilgasse 25/3, 8020 Graz

NEU: Interkulturelle Kompetenzen und interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kompetenzen und Fähigkeiten zur interkulturellen Kommunikation sind in der Arbeit mit Menschen wesentlich. Praxisrelevantes Fachwissen, die Reflexion eigener Denk- und Wahrnehmungsmuster und die daraus resultierenden Handlungsstrategien sind die Grundlage um dieser Herausforderung kompetent zu begegnen. 

Termin: 14.-15. März 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

NEU: Fallwerkstatt Autismus - Jugendliche (ab 11 Jahren) und Erwachsene

Förderung und Unterstützung von Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus in der Praxis nach dem TEACCH®-Ansatz: Der gezielte Einsatz von visuellen und strukturierenden Hilfen bei Menschen mit Autismus ist langjährig erprobt und nachweislich effektiv. Dieses Seminar bietet konkrete fachliche Anregung und Umsetzung für IHREN Arbeitsalltag.

Termin: 16. März 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Strukturierung und Visualisierung nach TEACCH® im Alltag von Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus

Menschen mit Autismus profitieren von strukturierenden und visuellen Hilfen. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH®-Ansatz, der mittlerweile aus dem Umgang mit Menschen mit Autismus nicht mehr wegzudenken ist. Dieses Seminar verschafft Ihnen einen soliden Überblick über den aktuellen Wissensstand zum Thema "Autismus und seine Erscheinungsformen" und bietet fachliche Anregungen für die Begleitung und Unterstützung von Betroffenen.
Termin: 20. und 22. März 2017, 9:00-17:00 Uhr, Jugend am Werk, Lauzilgasse 25/3, 8020 Graz

 

 

NEU: Herausfordernde Gespräche lösungsorientiert und professionell meistern

Gelingende Kommunikation und kompetente Gesprächsführung sind "der" Schlüssel für erfolgreiches berufliches Handeln. Im Workshop erarbeiten wir anhand konkreter Fallbeispiele neue Strategien und Kompetenzen der persönlichen Gesprächsführung.

Termin: 29. März und 2. Mai 2017, 09:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Neuer Termin! Follow-up und Reflexion Autismus: Fallwerkstatt Autismus für die Praxis bei Kindern (0-10 Jahre)

Räumliche und zeitliche Strukturierung, Pläne aller Art, Möglichkeiten der Aufgabengestaltung und Hilfen: Das Verständnis sozialer Zusammenhänge gilt als fester Bestandteil der täglichen Arbeit mit Kindern mit Autismus. Dieses Seminar bietet Ihnen konkrete fachliche Anregung und Anleitung zur Umsetzung in Ihrem Arbeitsalltag und ist besonders für FrühförderInnen geeignet.
Termin: 10. Mai 2017, 9:00-17:00 Uhr, Jugend am Werk, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 140, 8010 Graz

Follow-up und Reflexion Autismus: Fallwerkstatt Autismus für die Praxis bei Jugendlichen und Erwachsenen

Räumliche und zeitliche Strukturierung, Pläne aller Art, Möglichkeiten der Aufgabengestaltung und Hilfen: Das Verständnis sozialer Zusammenhänge gilt als fester Bestandteil der täglichen Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus. In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, erarbeitete und ausprobierte Hilfen zu reflektieren und Sie bekommen konkrete fachliche Anregung und Anleitung zur Umsetzung in Ihrem Arbeitsalltag.
Termin: 18. Oktober 2017, 9:00-17:00 Uhr, Jugend am Werk, Lauzilgasse 25/3, 8020 Graz

 

 

Führen im Zeitalter von Inklusion

Inklusion erfordert eine neue Haltung im Umgang mit Menschen. Diese gilt jedoch nicht nur für Kunden und Kundinnen, sondern gleichermaßen auch für den Umgang mit und unter den Mitarbeitenden. Inklusion braucht also eine neue Art zu führen.
Termin: 27. bis 28. März 2017, 9:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

Dokumentationen und Berichte verfassen oder "Die Magie der Sprache"

Kurz, einfach, aussagekräftig! So sollten Dokumentationen und Berichte geschrieben werden.
Aber genau das ist oft nicht so einfach: Für wen schreibt man jeweils gerade? Welchem Zweck dient das Aufgeschriebene? Welche Worte und Formulierungen sind angemessen, beschreiben, was ist, und drücken Respekt für den aus, über den geschrieben wird? Und dann soll es bitte auch noch rasch gehen und prägnant möge die Dokumentation außerdem sein.
Termin: 01. April 2017, 9:00 – 17:00 Uhr, Jugend am Werk Zentrum R6, Lauzilgasse 25/3, 8020 Graz

 

 

Macht - Ohnmacht - Gewalt: Prävention im pädagogischen Alltag

In der pädagogischen Arbeit geht es (neben vielen anderen Dingen) immer auch um Macht und ihr Gegenteil, die Ohnmacht. Gut versteckt sind die Fallen und vielfältig die Gelegenheiten für Betreuende, sich im Arbeitsalltag in Machtkämpfe mit den zu Betreuenden einzulassen. Zahllos sind die Erlebnisse mit dem Gefühl der Ohnmacht „beider Seiten“.

Termin: 06. bis 07. April 2017, jeweils 9:00 – 17:00 Uhr, Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

Achtsamkeit in der sozialen Arbeit

In helfenden Berufen ist es wichtig auf sich selbst zu achten, um auch gegenüber anderen achtsam sein zu können. Achtsamkeit heißt wahrnehmen im Hier und Jetzt, ohne Bewertung. Durch verschiedene praktische Übungen lernen Sie, nicht nur Ihren Arbeitsalltag spannungsfreier und genussvoller zu gestalten, sondern auch achtsamer und wertschätzender mit sich selbst, mit KollegInnen und KundInnen umzugehen.
Termin: 26.4.2017, 9:00 – 17:00 Uhr, Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

 

 

(Neue) Wege in der mobilen Begleitung

Die personenzentrierte Haltung und der Umgang mit Personenzentrierten Methoden scheint auf den ersten Blick wie geschaffen für Mobile Dienste. Viele zentrale Anliegen der Personenzentrierten Zukunftsplanung werden „schon immer“ in der mobilen Begleitung umgesetzt. Doch es lohnt sich, noch einmal genau hinzuschauen. Was gibt es „noch“ für Methoden und Möglichkeiten? Wie kann die mobile Begleitung von PZP profitieren und Inklusion besser umgesetzt werden? Mit diesen und vielen weiteren Fragen werden wir uns im Seminar beschäftigen.
Termin: 27. April und 27. Juni 2017, 9:00 – 17:00 Uhr, Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

UN-Konvention und relevante Gesetze für Menschen mit Behinderung

Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung und zahlreiche (nationale und länderspezifische) gesetzliche Grundlagen bilden den Rahmen für Dienstleistungen zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung. Diese Fortbildung verschafft Ihnen einen Überblick über die aktuell gültigen Gesetzesmaterien zur Existenzsicherung und die Ansprüche auf sonstige Leistungen aus der Sozialgesetzgebung. Insbesondere wird auf das neue Erwachsenenschutzgesetz Bezug genommen.
Termin: 8. Juni 2017: 16:00 – 20:00 Uhr, 9. Juni 2017: 15:00 – 19:00 Uhr, Jugend am Werk, Bahnhofgürtel 77/4. Stock, 8020 Graz

Seelische Gesundheit als Burnoutprophylaxe

So, wie wir heute leben, geht seelische Gesundheit zunehmend verloren. Alles muss immer schneller und besser erledigt werden. Dies hat sich bereits tief in unser Denken eingegraben. Unser Inneres folgt aber nicht den Vorgaben des schneller, höher, weiter. Zufriedenheit und Gelassenheit, als Ausdruck seelischer Gesundheit entstehen als ganz natürliche Folge von Achtsamkeit. In diesem Seminar wollen wir Wege finden, auch in Phasen hoher Anforderungen ruhig und gesund zu bleiben.
Termin: 19. bis 20. Juni 2017, 9:00 – 17:00 Uhr, Otto Möbes Akademie, Stiftingtalstraße 240, 8010 Graz

 

 

 

Ausbildung zum/zur FachsozialbetreuerIn Behindertenarbeit für PflegeassistentInnen

In den verschiedenen Leistungen für Menschen mit Behinderungen sind PflegeassistentInnen (vormals PflegehelferInnen) eine wichtige Berufsgruppe. Mit der ergänzenden Ausbildung zum/zur Fach-SozialbetreuerIn mit Spezialisierung Behindertenarbeit gemäß StSBBG verschaffen Sie sich einen zusätzlichen beruflichen Vorteil und erweiterte Berufsaussichten. Ausbildungsdauer: 25. September 2017 bis Dezember 2016
Kostenlose Informationsveranstaltung: 21. März 2017 oder 25. April 2017, 17:30 – 19:00 Uhr, Jugend am Werk, Bahnhofgürtel 77/4.Stock, 8020 Graz, Anmeldung erbeten.

Lehrgang Qualifizierte Arbeitsbegleitung in der Behindertenhilfe

Lehrgang zum Erwerb der pädagogischen Qualifikation für gewerbliche Fachkräfte in Einrichtungen der Behindertenhilfe gem. Anlage 1 zur LEVO StBHG i.d.g.F.
Beginn: 25.September 2017, Abschluss Dezember 2018
Kostenlose Informationsveranstaltung: 21. März 2017 oder 25. April 2017, 17:30-19:00 Uhr, Jugend am Werk, Bahnhofgürtel 77/4. Stock, 8020 Graz, Anmeldung erbeten

Inhouse Schulungen

Wir kommen zu Ihnen!
Sie suchen nach individuellen Aus- und Weiterbildungen für Ihre MitarbeiterInnen, für Ihre Teams? Sie wollen Klausuren und Tagungen fachlich fundiert begleiten? Fragen Sie nach unseren Inhouse-Schulungen oder erstellen Sie mit uns gemeinsam ein maßgeschneidertes Fortbildungsprogramm für Ihre Einrichtung.

Kontakt: inbildung(at)jaw.or.at

Unsere Grundsätze - Passgenau ausgebildet

  • Lernen ist ein interaktiver Prozess zwischen Lernenden, Vortragenden und den Rahmenbedingungen. Unsere ReferentInnen gestalten Lernprozesse interaktiv und vielfältig.

  • „Nichts über uns ohne uns!“ Menschen mit Behinderung sind als ReferentInnen eingesetzt, wo sie selbst ExpertInnen sind. Inklusive Veranstaltungen bereichern unser Angebot.

  • (Aus)Bildungsqualität steigt mit dem Maß ihres Praxisbezuges. Wir entwickeln unsere Konzepte und Veranstaltungen mit PraktikerInnen aus den verschiedenen Sozialberufen. Unsere ReferentInnen verfügen über praktische Expertise in ihren Themengebieten.

  • Aufs Ergebnis kommt es an. Wir orientieren uns in der Gestaltung unserer Angebote am gewünschten Ergebnis. Wir formulieren nachvollziehbare Lernergebnisse in unseren Curricula.

  • State of the Art! Wir gestalten unsere Angebote nach dem aktuellen Stand der Forschung und des gesellschaftspolitischen Diskurses. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft.

  • Lernen macht Spaß oder findet nicht statt. Unsere TeilnehmerInnen sollen sich gleichermaßen wertgeschätzt und herausgefordert fühlen. Der Spaß am gemeinsamen Tun soll nicht zu kurz kommen.